Freitag, 14. August 2015

Festool MFT/3 - Teil 3 - Kalibrierung


Da ich den MFT häufig transportiere und schnell möglicht präzise einrichten möchte, bediene ich mich hier einfacher Hilfsmittel.

Benötigt werden:

- Bench-dogs
- Das Kalibrierungsbrett von der Linealmontage

Anmerkung:

Diese Anleitung basiert darauf, das die Klappschiene ebenfalls perfekt an den Lochreihen ausgerchtet ist. 


Anleitung:

 Zuerst wird ein Satz Dogs in die äußerste Reihe hinter den Anschlag gesetze.



Das beste Ergebnis erzielt man wenn man die Dogs so weit außen wie möglich einsetzt, ohne die Klappschiene zu behindern. und schiebt nun den Anschlag dagegen.
Dieser ist nun zu 100% parallel zu den CNC gefrästen Lochreihen.


Als Dogs habe ich mich hier für die Veritas Surface Dogs entschieden.
Aus dem einfachen Grund, das diese eine abgeflacht Seite haben und man so mehr Arbeitsfläche gewinnt. Es sind zwar nur einige mm aber manchmal braucht man eben genau diese.
Der einzige Nachteil ist, das die Dogs nach der Kalibrierung nicht wieder entnommen werden können.


Nun muss nur noch das Lineal mit Hilfe des Kalibirerungsbrettes und zwei Benchdogs ausgerichtet werden. 


Bei der ersten Kalibrierung nach dieser Anleitung muss nun noch einmalig die Ausrichtung der Klappschiene und deren Rechtwinkligkeit zum Anschlagprofil kontrolliert und ggf korrigiert werden.


Kommentare:

  1. Hallo!
    hatte schon gedacht der Blog sei tot. Seit März nichts Neues....
    Habe mir soeben auch die DOGS bestellt. Sind immer sehr hilfreich auf dem MFT.
    Grüße
    Friedel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friedel,
      Nein der Blog ist nicht Tod ;)
      Meine Tochter hält mich auf Trab und ich Arbeite momentan an einem Größeren Projekt in das ich jede freie Minute stecke.
      Dabei handelt es sich um 8,5m Einbauschränke mit ein paar Besonderheiten.
      Wenn alles fertig ist werde ich einen zusammenfassenden Artikel veröffentlichen.
      Bis dahin werde ich alles was ich für das Projekt anfertige oder benötige veröffentlichen.

      Wenn das Projekt erledigt ist wird es wieder regelmäßig kleinere Projekte und vor allem auch Werkzeug Reviews geben.

      Gruß
      Patrick

      Löschen